Ralf Moser erfolgreicher Finisher bei der Walser Trail Challenge

Regen, Hagel und ein Gewittersturm … alles Dinge, die man bei einem Laufwettbewerb in den Alpen nicht wirklich gebrauchen kann. Unser Trailrunner Ralf Moser hat beim Widdersteinlauf, 1. Etappe der Walser Trail Challenge, gemeinsam mit 550 LäuferInnen genau das erlebt. Gerade noch rechtzeitig konnte er sich mit rund 50 anderen Teilnehmern in der Widdersteinhütte auf über 2000m unterstellen. Nach rund 30min konnte die Gruppe dann auf nun recht rutschigem Terrain den Weg zurück ins Tal antreten, wo man am Morgen auf die 15km-Runde mit knapp 1000 Höhenmetern gestartet war – die Gesamtwertung war dadurch leider futsch, aber die Hauptsache war, sicher und unversehrt im Ziel angekommen zu sein. Denn am nächsten Tag wartete die 2. Hälfte der Challenge mit knapp 30km und 2000 Höhenmetern auf die Trailrunning-Gemeinde, die an diesem Tag mit wahrem Traumwetter beschenkt wurde. Auf steilen Pfaden ging es zunächst von Baad/Kleinwalsertal wieder auf über 2000m hinauf und über die Mindelheimer Hütte auf dem Krumbacher Höhenweg mit seinen phantastischen Trails zur Fiderepassscharte und wenig später zur gleichnamigen Hütte, bevor einige phänomenale Downhills die Läufer wieder ins Ziel brachten. Wer nicht laufend aus der Puste kam war spätestens bei den fabelhaften Aussichten auf der Strecke atemlos. Ralf tat sich in den ersten Anstiegen noch etwas schwer, der Vortag steckte noch in den Oberschenkeln. Ab der Mitte des Rennens lief es immer besser und die langen Trainingseinheiten für die Ultraläufe machten sich positiv bemerkbar. So konnte er, zumeist an der Spitze einer kleinen Gruppe, noch einmal kräftig zulegen und eine ganze Reihe anderer Läufer “einsammeln”. Im Ziel in Riezlern blieb die Uhr bei 5 Stunden und 22 Minuten stehen – gleichbedeutend mit Platz 176 von knapp 600 Startern.
Herzlichen Glückwunsch!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.